Menu Close

Berichte und Meldungen

Coronavirus Aktuell, seit 02.11.2020

Aufgrund der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen (CoronaSchVO) mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) vom 30. Oktober 2020 hat der Vorstand der Kölner Rudergesellschaft 1891 e. V. (KRG) beschlossen:

Der allgemeine Sportbetrieb wird ab dem 02. November 2020 zunächst bis auf Weiteres eingestellt, dies bedeutet insbesondere:

• der allgemeine Ruderbetrieb auf dem Rhein wird eingestellt

• als Gastverein der Hürther RG und aus Rücksichtnahme gegenüber dieser verzichtet die KRG auf Ruderausfahrten auf dem Otto-Maigler-See (OMS), um der Hürther RG das eingeschränkte Rudern zu ermöglichen

• die Durchführung der Schnupperkurse wird eingestellt

• der allgemeine Riegenbetrieb (Rückengymnastik, Basketball und Fitness) wird eingestellt

• davon ausgenommen sind Ruderausfahrten als Individualsport allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand, wenn diese unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchgeführt werden, insbesondere ist zu beachten:

• die Griffe der Skulls sind vor und nach Benutzung mit dem in der Skullhalle zur Verfügung gestellten Desinfektionsmittel zu reinigen

• Einträge über die Ausfahrten und Mannschaften ins Fahrtenbuch sind zum Zweck der Rückverfolgbarkeit verpflichtend

• die Nutzung von Gemeinschaftsräumen einschließlich Umkleide- und
Duschräumen durch mehrere Personen gleichzeitig ist unzulässig, eine
ausreichende Durchlüftung der Räume während der Nutzung ist sicherzustellen

• das Tragen des Nasen-Mund-Schutzes auf dem Vereinsgelände bis Beginn und nach Ende der aktiven Ruderausfahrt bei Anwesenheit mehrerer Personen gleichzeitig wird empfohlen

• die Nutzung der Sanitäranlagen ist unter Einhaltung der Hygienevorschriften erlaubt

• auf das Tragen der Vereinskleidung zur Verdeutlichung des Individualsports soll verzichtet werden

• die Nutzung des Kraftraumes ist nicht gestattet

• die Nutzung der Turnhalle ist nicht gestattet

• der Tennisplatz kann unter Einhaltung der Abstandsregeln und unter Einhaltung der Hygienevorschriften für Einzelspiele genutzt werden

Mit den oben genannten Maßnahmen wollen wir unseren Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten und erreichen, dass kein Sportler und Mitglied der KRG einer unnötigen Gefahr ausgesetzt wird.

Für Rückfragen steht der Vorstand per E-Mail unter vorstand@krg1891.de zur Verfügung.

Sobald sich eine Änderung der Situation ergeben sollte und neu bewertet werden kann, werden wir darüber informieren.

Köln, den 01. November 2020

Ulrich Bartelt, Wolfram Pohler (Vorsitzende)

⠀⠀⠀

⠀⠀⠀